Logo Swisschuck

OVEKAV

Zurück zur Übersicht

Funktionen & Einsatzbereich

  • Hydraulisch betätigtes Ausgleichsfutter für Spannungen zwischen Spitzen
  • Spannfutter verschiebbar
  • 2-, 3-, 4- und 6-Backen-versionen in verschiedenen Grössen
  • Mehrheitlich für Schleifmaschinen
  • Spezielle Versionen für kombinierte Bearbeitungen Schleifen - Hartdrehen

 

Vorteile

  • Hydraulischer Ausgleich
  • Mit patentierter Öl-Umlaufschmierung
  • Wartungsfrei
  • Durch Verschieben des Spannfutter kann die Spannstelle ebenfalls geschliffen werden
  • Verschiebewege bis 50 mm

 

Ausgleichsfutter - verschiebbar OVEKAV  [PDF, 2.00 MB]

 

Verschiebbare Ausgleichsfutter

Anwendungsbeispiele

4 OVEKAV 145-12 So

Beispiel: kleine Nockenwelle
– Schleifen der Nockengeometrie und aller Aussendurchmesser
– Mitnahme des Werkstückes bei Bearbeitung des Wellenendes mittels Reibschluss zwischen Zentrierspitze und Werkstück

3 OVEKAV 180-35 So

Beispiel: Variogetriebewelle
– Schleifen der kompletten Aussenkontur
– Integrierter Stirnmitnehmer für Antrieb des Werkstückes bei zurückgefahrenem Ausgleichsfutter

4 OVEKAV 220-40 So

Beispiel: PKW-Kurbelwelle
– Schleifen der Hub- und Hauptlager, sowie der Wellenenden
– Gegenspindel meist analog ausgerüstet für wechselseitige Spannung beim Schleifen der Wellenenden

6 OVARZV 448-50 So

Beispiel: Gross-Kurbelwelle
– Schleifen der Hub- und Hauptlager bei beidseitiger Spannung
– Schleifen eines Wellenendes bei zurückgefahrenem Spannfutter, Gegenseite bleibt gespannt und treibt das Werkstück an
– Umkehrung der Spannsituation fürs Schleifen des andern Wellenendes