SwissChuck AG
Capto-Spannfutter

Capto-Spannfutter

Für das Schleifen von Capto-Werkstücken

"Automatisiertes Schleifen von Capto-Werkstücken für höchste Produktivität"

SwissChuck entwickelte eigens für das Spannen von Capto-Werkstücken ein Sonderspannfutter. Der Capto-Rohling wird in den Greifernuten aufgenommen sowie ausgerichtet und gespannt. Geschliffen wird in der Folge die Captoaufnahme, sprich die Polygonform und anliegende Stirnfläche. Das Spannfutter bestitzt einen Eilhub von radial 39mm der Spannbacken, sodass auch grosse Rohlinge von bis zu 130mm Durchmesser übergriffen werden können. Nach dem Eilhub folgt der Spannhub von radial 2mm um die Werkstücke in der erforderlichen Genauigkeit und Kraft zu spannen.

Capto-Spannfutter
Technische Daten

Präzisions-Vierbackenfutter


TypArtikelø Grösse
(mm)
Höhe
(mm)
max. Capto
Grösse
Spannkraft
(kN)
Drehzahl max.
(1/min)
Hub pro Backe
(mm)
Gewicht
(kg)
4OVEK 450 SO  KraftspannfutterSX1042241450274C106030040218

 

Funktionen & Einsatzbereich

  • Schleifen von Capto-Rohlinge C3 - C10
  • Hydraulisch betätigtes Vierbackenfutter mit Sonderfunktionen
    · Eilhub von radial 39 mm
    · Präzisionshub von radial 2 mm
  • Übergreifen des Körpers von ø130 bei Grösse C6
  • Eintauchtiefe für ø90 von 200 mm
  • Fein abgestimmte Aufsatzbacken => Backenwechsel ohne Nachjustierung
  • Spannwiederholgenauigkeit <= 0.01 mm

Vorteile

  • Fein abgestimmte Aufsatzbacken => Backenwechsel ohne Nachjustierung
  • Spannwiederholgenauigkeit <= 0.01 mm
  • Austauschbare Aufsatzbacken für Werkstückgössen C3 bis C8
  • Spannfutter abgedichtet, Backenbereich mit Sperrluft geschützt
  • Stabile Spannung
Übergreifen der Rohlinge dank Backenhub von 41mm!

Übergreifen der Rohlinge dank Backenhub von 41mm!

Die Spannbacken dieses Sonderspannfutters fahren einen Hub von max. 41mm, sodass auch grosse Rohlinge von bis zu 130mm Durchmesser übergriffen werden können. Der Hub der Spannbacken ist aufgeteilt in 39mm Eilhub und 2mm Spannhub. Beide Funktionen werden mit Hydraulik betätigt, wobei eine maximale Spannkraft von 60Kn erreicht werden kann. Zwei Backenpaare können unabhängig voneinander angesteuert werden. Das erste Backenpaar schliesst mit Niederdruck und richtet das Werkstück nach den Greifernuten aus. Inder Folge schliesst das zweite Backenpaar mit Niederdruck und zentriert das Capto-Werkstück. Danach wird mit Hochdruck die Spannkraft erzeugt.